Monika Rydz

Monika Rydz - Foto: Susanne Diesner

Die Sopranistin Monika Rydz wurde in Polen geboren und kam in jungen Jahren nach Deutschland. Seit 2007 studiert sie Gesang an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf in der Klasse von Sofia Bart und seit 2009 bei Prof. Konrad Jarnot. Am Theater Krefeld/Mönchengladbach war sie in den Spielzeiten 2011-13 in der Kinderoper „Rusalka, die kleine Seejungfrau“ (nach Dvorak) und Barbarina (Mozart „Le nozze di Figaro“) zu hören. 2014 gastierte sie als Despina (Mozart „Così fan tutte“) im Teatro Poliziano di Montepulciano in Italien. Auch als Konzertsolistin ist Monika Rydz gefragt, so sang sie bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern in Rostock, gab Arien- und Liederabende beim Beethovenfest Bonn und in Bochum. An der Deutschen Oper am Rhein ist sie als Pamina (Mozart „Zauberflöte für Kinder“), Papagena (Mozart „Die Zauberflöte“) und Sandmännchen/Taumännchen (Humperdinck „Hänsel und Gretel“) zu sehen. Ab der Spielzeit 2016/17 ist sie Mitglied des Opernstudios der Deutschen Oper am Rhein.