Stephan Knies

Stephan Knies

Mit 6 Jahren erhielt Stephan Knies den ersten Violinunterricht. Bald folgten die ersten öffentlichen Auftritte, mit 15 wurde er Jungstudent am R.-Strauss-Konservatorium München (M.-A. Rohde). Die ersten beiden Studienjahre verbrachte er an der Royal Irish Academy of Music in Dublin (E. Kless), danach wechselte er an die Musikhochschule Würzburg (H.Zack, G. Zhislin), wo er Künstlerisches Diplom und Konzertdiplom erlangte. Wichtige Impulse erhielt er auch von I. Haendel, I. Oistrach, W. Marschner, T. Brandis u.a. Er hat mehrere Preise bei Wettbewerben im In- und Ausland gewonnen, hat bereits mehrere Werke uraufgeführt, und ist seit seinem Debüt als Solist (A. Berg, Violinkonzert, Russland 2002) immer wieder mit Orchester und als Kammermusiker in fast allen Ländern Europas zu hören.