Ja-Young Park (Sopran)

Ja-Young Park (Sopran)

Die Sopranistin Ja-Young Park verfügt über ein umfangreiches Repertoire und kann sowohl auf zahlreiche Auftritte in Oper und Konzert als auch Preise bei internationalen Wettbewerben verweisen.
Die Sängerin studierte zunächst in ihrer Heimatstadt Seoul, wo sie als besonders erfolgreiche Absolventin und Beste ihres Jahrgangs mehrere Preise und Auszeichnungen erhielt.
Seit 2003 studiert sie an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf, wo sie vier Jahre von Christiane Oelze unterrichtet wurde. Nach erfolgreichem Abschluss erhielt sie als Auszeichnung die Möglichkeit, im Aufbaustudiengang bei Kammersängerin Jeanne Piland zu studieren. Ausserdem besuchte Ja-Young Park mehrere Meisterkurse bei unter anderem Christine Schäfer, Matthias Goerne, Konrad Jarnot, Zdena Kloubova und Snezana Stamenkovic.
Seit 2008 ist sie Mitglied der Wuppertaler Bühnen-Solingen-Remscheid. Als Konzertsängerin war sie Gast in der Essener Philharmonie, der Tonhalle Düsseldorf, Robert-Schumann-Saal Düsseldorf, im Staatstheater der Stadt Prag sowie zahlreichen Kirchen, wie z.B. im Essener Dom.
Konzerte führten die Sopranistin weiterhin in zahlreiche Länder wie Korea, Frankreich, Belgien und die Tschechische Republik. 2006 erhielt Ja-Young Park beim internationalen Gesangswettbewerb des Mozartfestivals Prag den 1. Preis sowie den 1. Preis als beste Liedinterpretin. Ebenfalls den 1. Preis erhielt sie bein Düsseldorfer Schmolz-Bickenbach-Wettbewerb.

hören: KV 626, Requiem, LUX AETERNA