Margaret Thompson

Die New Yorker Mezzosopranistin Margaret Thompson, mit ihrer natürlichen Ausstrahlung und einer bestechend noblen Gesangskultur, wurde im Jahrbuch OPERNWELT 1999 als "Beste Nachwuchssängerin" nominiert.
Ihre Karriere begann mit großen Rollen an den Staatstheatern Karlsruhe, Wiebaden, Bremen, Meiningen, wo sie u.a. die Charlotte, Eboli, Rosina, Komponist und Cherubino sang. In Mönchengladbach sang sie Orpheus und Octavian. Neben dem Standardrepertoire setzt sie sich mit großem Erfolg für zeitgenössische Werke ein. Sie sang die Hauptpartie in der vielbeachteten deutschen Erstaufführung der Oper "Esmée" von Theo Loevendie und hatte im Juni 1999 ihr amerikanische Debut als Mutter "Anne" in Kurt Weill's "Die Bürgschaft" beim Spoleto-Festival unter der Leitung von Julius Rudel. Sie singt diese Rolle auch in der ersten Gesamtaufnahme dises Werkes, die bei EMI erschienen ist.

hören: KV 243, Litaniae de venerabili altaris sacramento, Satz 8