Mitwirkende St. Mariä Himmelfahrt

Mitwirkende in St. Mariä Himmelfahrt
Klaus Meiser
Dr. Albert Evertz



KV 275, Messe `Missa brevis' B-Dur
Orchester: Kammerorchester
Solisten: Barbara Brüsselbach (Sopran), Klaus Meiser (Orgel)
Leitung: Dr. Albert Evertz
Aufnahme in der Kirche St. Mariä Himmelfahrt Langenfeld Hardt am 26.12.2010
KV 275, Messe `Missa brevis' B-Dur
KV 275, Messe `Missa brevis' B-Dur, Kyrie
KV 275, Messe `Missa brevis' B-Dur, Gloria
KV 275, Messe `Missa brevis' B-Dur, Credo
KV 275, Messe `Missa brevis' B-Dur, Sanctus
KV 275, Messe `Missa brevis' B-Dur, Benedictus
KV 275, Messe `Missa brevis' B-Dur, Agnus Dei



KV 68, Sonate für Orgel & Streicher
Orchester: Kammerorchester
Leitung: Dr. Albert Evertz
Aufnahme in der Kirche St. Mariä Himmelfahrt Langenfeld Hardt am 26.12.2010
KV 68, Sonate für Orgel & Streicher

KV 275 St. Mariä Himmelfahrt Langenfeld-Hardt

Die Missa brevis in B, KV 275, hat Mozart im Jahr 1777 – noch im Dienst des Salzburger Erzbischofs komponiert. Vielleicht ist sie am 4. Advent 1777 erstmals in St. Peter in Salzburg aufgeführt worden.
Obwohl sie eine echte Missa brevis (kurze Messe) ist, ist sie länger als andere Messen gleicher Art von Mozart, so z.B. als die „Spatzenmesse“.
Kompositorisch ist sie von hohem Niveau und enthält vollkommen neue, expressive Ausdrucksformen, so im „Et incarnatus est“ des Credo oder zu Beginn des Gloria und des Agnus Dei.