Klavierduo Blaak

Martijn und Stefan Blaak

Martijn und Stefan Blaak studierten an der "Messiaen Akademie" (Enschede, NL) bei Fred Oldenburg und Pierre Ruhlmann und schlossen ihr Studium 2003 "cum laude" ab. Im April 2002 erhielten die beiden Pianisten ein Stipendium („De Voorziening“) für hervorragende junge Musiker und studierten in dessen Rahmen bei Ton Hartsuiker.
Beide Musiker haben verschiedene nationale und internationale Preise gewonnen, unter anderem beim „Prinses Christina Concours“, bei der „Rotterdamse Pianodriedaagse“, dem „Rotary Jong Talent Prijs“ und beim „Concours Modern“ in Weimar.
Martijn und Stefan Blaak sind regelmäßig bei internationalen Musikfestivals zu Gast, so zum Beispiel beim Grachtenfestival Amsterdam, beim Musikfestival „Aix-en-Provence“ oder „La Settimana d'Arte di Cecina“ in Italien.
Das Klavierduo gibt regelmäßig Konzerte im In- und Ausland. Eine Konzerttournee („Het Debuut“) Martijn und Stefan Blaak führte u-a- durch alle großen Konzertsäle der Niederlande: Concertgebouw Amsterdam, „De Doelen“ Rotterdam, „Dr. Anton Philipszaal“ Den Haag, Muziekcentrum Vredenburg, Utrecht.
In Österreich nahmen beide Pianisten auf Einladung von Prof. Konrad Richter an dessen internationaler Meisterklasse in Zwettl teil.
Neben Auftritten mit verschiedenen Symphonieorchestern gehören Rundfunk- und Fernsehaufnahmen zum Programm von Martijn und Stefan Blaak. So waren die Musiker unter anderem beim Programm „Reiziger in Muziek“ der Rundfunkgesellschaft VPRO mit der „Sonate für zwei Klaviere und Schlagzeug“ von Bela Bartok zu hören. Zudem spielten sie die Uraufführungen von „Quadrivium“ von David Rowland und „Manic Obsessions“ von Francis Shaw, die vom WDR und vom Bayerischen Rundfunk aufgezeichnet wurden.
Vor kurzem erschien unter dem Titel „Stadium“ die erste CD des Klavierduos mit Werken für zwei Klaviere.

hören: KV 521, Klavier-Sonate zu 4 Händen C-Dur, 3. Satz, Rondo Alegretto