Der Chor

Reusrath Ev Chor Martin-Luther-Kirche

Der Chor der Martin-Luther-Kirche wurde 1925 gegründet. Erster Dirigent und späterer Ehrendirigent war der Lehrer Heinrich Sandrock. Ihm folgten der Lehrer Gerhard Treiber, Fritz Bennert und Max Benkel. Lange Jahre wurde der Chor als Verein geführt, die Chormitglieder zahlten ihre Noten selbst. Geübt wurde anfangs in Gasthäusern. Am 1. Mai 1986 übernahm Ute Grapentin die Organisten- und Chorleiterstelle. Im Dezember des gleichen Jahres dirigierte sie den Reusrather Chor in einem Konzert in der Kirche der Rheinischen Kliniken. Meist im Abstand von ein bis zwei Jahren wurden mit dem Chor Konzerte gegeben. Auch sein 75-jähriges Jubiläum im Jahre 2000 beging der Chor mit einem glanzvollen Konzert. Ute Grapentin damals über den Chor: “Vor über 14 Jahren begann ich mit der Einstudierung einer ganz kleinen Kantate. Heute muss ich mit Respekt sagen, dass sich die Leistungsfähigkeit sehr gesteigert hat.“ Vier Jahre später wagte sich der Chor an die „Missa brevis in G“ von Wolfgang Amadeus Mozart und bewies damit erneut seine Fähigkeit, mit hoher Konzentration und Motivation sowie großer Begeisterung sein Bestes zu geben.