Richard Mailänder

Richard Mailänder

Richard Mailänder wurde 1958 in Neunkirchen geboren. Er studierte Kirchenmusik, Musikwissenschaften und Geschichte an Musikhochschule und Universität Köln.
Zunächst arbeitete er als Kirchenmusiker an St. Margareta Neunkirchen, von 1980 - 1987 als Kantor an St. Pantaleon in Köln. Seit dieser Zeit ist Richard Mailänder im Generalvikariat des Erzbistums Köln als Leiter der Abteilung Kirchenmusik tätig.
Im Rahmen seiner Arbeit veröffentlichte er diverse Beiträge in Zeitschriften und Büchern zu Fragen der Kirchenmusik, insbesondere zu vokaler Arbeit. Von 1993 bis 2002 war er Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Ämter/Referate für Kirchenmusik der Diözesen Deutschlands. Nach einem Lehrauftrag an der Robert-Schumann-Hochschule, Düsseldorf, lehrt er nun an der Musikhochschule Köln.
Er ist (Mit-)Herausgeber erfolgreicher thematischer Chorbücher (z.B. Chorbuch Advent, Chorbuch Ostern und Kölner Chorbuch - Abendlob - Evensong). Maßgeblich war er an der Herausgabe des neuen Gotteslobes beteiligt. Zum Sommersemester 2014 wurde er zum Honorarprofessor an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln berufen.